Wappen SchV NeumünsterSchützenverein NeumünsterNorddeutscher Schützenbund

Über uns








Kurz-Chronik des Schützenvereins Neumünster von 1869 e.V.











Geschichte
Bogensparte.
1992 gab Jürgen Schütt das Amt des 1.Vorsitzenden an Andreas Redmann ab, der sich neben Kontaktaufnahmen zu Peiting (Bayern) und Vereinen in den neuen fünf Bundesländern besonders für die Einrichtung einer Bogensparte einsetzte. Es bildete sich eine starke Gruppe von Bogenschützen, die sich den dafür vorgesehenen Platz entsprechend hergerichtet hat. Den aktiven Sportschützen des Vereins waren damit alle Trainingsmöglichkeiten gegeben, die sie auch mit entsprechendem Erfolg auf Kreis- und Landesebene nutzten.
Leider können wir aus organisatorischen Gründen zur Zeit kein Bogenschießen mehr anbieten.

Aktuell
Im Jahre 2008 wurde unter dem jetzigen 1.Vorsitzenden Sven Nietzschellack die Modernisierung der 25 m Stände sowie der 50 und 100 m Aussenstände vorgenommen.
Nach erfolgtem Umbau ist das Angebot des Schützenvereins Neumünster nun inkl. BDMP- Mehrdistanzdisziplinen nahezu komplett. Lediglich die Wurfscheibendisziplin Trap erfordert noch ein Ausweichen nach Kaltenkirchen.
 
Die Anfänge
50er Jahre

60er Jahre

70er Jahre

80er Jahre

Aktuell


Zurück